Streuobstwiesen

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas. Ein Streuobstbaum bietet auf mehreren Stockwerken Lebensraum für viele seltene Vögel, Kleinsäuger und Insekten. Spitz- und Feldmaus leben an seiner Wurzel, der Igel findet dort ein geeignetes Versteck. ALBGEMACHT fördert den Bestand von Streuobstwiesen auf der Schwäbischen Alb durch den Erhalt der traditionellen Bewirtschaftungsform im Sinne des Erhalts von überwiegend von Hochstämmen geprägten Streuobstwiesen mit extensiver Unternutzung des Grünlands.

Arten die im Fokus stehen: Schwarzspecht, Schlüsselblume, Wendelhals